Archives

All posts for the month Januar, 2018

Collage 2017

Fotos zum Jahresrückblick 2017

Schon wieder ist der erste Monat des neuen Jahres fast vorbei und ich habe noch gar keinen Bericht für 2017 geschrieben. Auch, wenn ich auf meinem Blog im letzten Jahr recht untätig war, war doch einiges los im Hause Friedrich:

Der Januar legte gleich mit zwei Hochzeiten los. Zum einen die von Trauung von Jasmin und Manuel im sogenannten „uralten Rathaus“ von Büdingen mit Feier und kleinem Shooting. Zum anderen durfte ich eine Woche später Mary-Liz und Michael in Eichstätt an ihrem Tag begleiten.

Im Februar gab es dann die nächste Hochzeit: Mein Bruder Felix heiratete seine Lea in Bingen. Außerdem habe ich mich mit dem DJI Mavic Pro ans Drohnenfliegen gewagt. Das Teil macht wirklich viel Spaß. Allerdings merke ich, dass ich es viel zu selten nutze. Denn leider sind die Regularien mittlerweile recht streng geworden, was das Fliegen deutlich einschränkt. Am Monatsende gab es noch einen Wochenendtrip nach München zum Heimspiel des FC Bayern mit Ausflug an den Tegernsee.

Im März durfte ich die Verlobung von Salina und Pascal mit der Kamera begleiten. Ein Heiratsantrag auf dem Maintower bei Sonnenuntergang hat wirklich was romantisches. 🙂 Außerdem bat mich ein Freund, ein paar Fotos seines getunten Opel Insignia OPCs zu machen. Tolles Auto! Wir hatten viel Spaß.

Ende Mai holte ich mit Jasmin und Manuel das große Hochzeitsshooting nach. Im Januar war es ja doch recht kühl und karg in der Landschaft, sodass wir den Frühling im Staatspark Hanau-Wilhelmsbad für viele tolle Fotos nutzten.

Die Monate Juli und August standen voll im Zeichen des Urlaubs: Kanada war einfach ein Traum! Und auch wenn wir nur drei Wochen dort waren und nur einen kleinen Teil gesehen haben, haben wir uns doch wirklich in dieses Land verliebt. Wann immer mich jemand danach fragt, komme ich ins Schwärmen. Und die Planungen für 2019 schwirren schon im Kopf rum. 🙂 Leider war ich beim Fotografieren am Saguenay River zu unvorsichtig und lag plötzlich inklusive meiner D600 und dem 24-70 2.8 im Wasser. Das ist echt nicht spaßig, wenn man aus der Gegenlichtblende das Wasser wie aus einem Eimer kippen kann. 🙁 Sowohl Kamera als auch Objektiv waren komplett hinüber; die restliche Zeit hatte ich zum Fotografieren unterhalb von 70mm am Teleobjektiv nur noch meine GoPro mit 14mm und mein iPhone mit 29mm. Das schränkte mich gerade bei Landschaftsaufnahmen ganz schön ein. Noch ein Grund wieder nach Kanada zu fahren. 😉

Im September stand die Hochzeit von Salina und Pascal in Offenbach und Heusenstamm an. Pascal ist großer BMW-Fan und so hatten wir viel Spaß dabei, einige Fotos in der BMW Niederlassung zu schießen. Eine Woche später war ich auf der rumänisch-deutschen Hochzeit von Melanie und Mike in der Nähe von Ingolstadt gebucht. Ich liebe die süd(-ost)europäischen Hochzeiten: Tanzen, tanzen, tanzen. 🙂

Ende November nahm ich an der mittlerweile obligatorischen Skylighttour teil, bei der man abends mit dem Schiff an der Frankfurter Skyline vorüberfährt und die illuminierten Brücken bestaunen und natürlich fotografieren kann.

Anfang Dezember traf ich mich dann noch mit Elisabeth und Raphael in Eltville zum Engagement-Shooting. Die beiden heiraten im Februar, worauf ich mich sehr freue. Ein Besuch bei Freunden an der Ostsee ließ zum Abschluss ein ereignisreiches, aber tolles Jahr ausklingen.

Zusammengefasst brachte 2017 eine Menge an Highlights: Fünf Hochzeiten (entgegen meinem Versprechen gegenüber meiner Frau, nicht mehr als drei im Jahr zu machen 😉 ), zwei Engagement-Shootings, ein After-Wedding-Shooting, der unbeschreiblich schöne Sommerurlaub, der Einstieg in die Drohnenfotografie, ein Upgrade bei der „kleinen“ DSLR und noch mehr.

Für 2018 sind die ersten Hochzeiten schon wieder geplant. Auch der Urlaub ist gebucht, dieses Jahr wieder etwas ruhiger mit ein paar Tagen in den Pyrenäen und einer Woche Hausbooturlaub in Frankreich. Da werden die inneren Akkus sicher wieder ordentlich geladen werden. Im April soll der Compagnon Backpack Explorer geliefert werden, darauf freue ich mich schon sehr. Ansonsten lasse ich mich überraschen, was an Neuerungen so vorgestellt wird und welche Neuanschaffungen eventuell Einzug halten.

Friedensbrücke
Nach 2015 und 2016 ist es jetzt schon fast eine liebgewonnene Tradition geworden, am Ende der Saison Frankfurts Skyline bei Nacht vom Main aus abzulichten. Angeboten wird die Tour von der Primus-Linie und führt vom Eisernen Steg zunächst in Richtung Osten bis kurz vor die Offenbacher Schleuse. Dort dreht das Schiff um und fährt in westlicher Richtung bis an das Heizkraftwerk West. Von dort geht es dann wieder zurück zum Anleger am Eisernen Steg.
Dabei werden insgesamt neun Brücken passiert; jede ist für sich einzigartig und sehr schön beleuchtet. Aber nicht nur die Brücken sehen toll aus, wie sich über den Main spannen, auch die bekannten Gebäude am Ufer, wie die EZB und der Westhafentower sind vom Fluss aus imposant anzuschauen.
Eins steht schon heute fest: Im Herbst 2018 wird die Tradition fortgesetzt. 🙂

Nachfolgend ein paar Fotos: