Das Manfrotto Pixi als Mini-Leuchtenstativ

Wenn ich für das entfesselte Blitzen einen oder beide Blitzgeräte (ich verwende zwei Nikon SB-700) bodennah oder auf einem Tisch platzieren musste, war das immer eine wacklige Angelegenheit. Die Füße, die zum Lieferumfang der Blitzgeräte gehörten, sind mir zu unflexibel und mein uraltes kleines Hama-Ministativ(chen) konnte das Gewicht kaum halten:

Ministativ01 Ministativ02

Ich suchte daher beim Stativfreak und bei Amazon nach Alternativen und wurde recht schnell mit dem Manfrotto Pixi fündig. Dieses Tischstativ hat drei weit ausladende Beine und einen eingebauten Kugelkopf. Darauf habe ich einen Universalblitzschuh gesetzt, der unten ein 1/4-Zoll-Gewinde hat und somit auf das Pixi geschraubt werden kann. Der Blitz wird in der Aufnahme mit einer kleinen Schraube festgeklemmt. Jetzt können die Blitzgeräte wirklich in alle Richtungen geneigt werden, ohne dass ich ein Umkippen befürchten muss. Die Investition hat sich gelohnt 🙂

Ministativ03 Ministativ04 Ministativ05 Ministativ06 Ministativ07 Ministativ08

Wer sich übrigens fragt, was da noch zwischen dem Blitzschuh und dem Blitzgerät steckt: Das sind Yongnuo-Funkempfänger, mit denen ich die Blitzgeräte per Funk auslöse. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.